Wieder ein Wildunfall in Martinsried

von Polizei Planegg

Auf der Würmtalstraße kam es gestern, gegen 23.30 Uhr, erneut zu einem Wildunfall. Diesmal wollte ein Reh die Straße überqueren und lief vor den Renault eines 38jährigen Gräfelfingers.  Das Tier konnte nach dem Zusammenprall wieder aufstehen und verschwand im Wald. Der Jagdpächter wurde entsprechend benachrichtigt. Der Fahrzeuglenker blieb  unverletzt. An der Front seines Pkw entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Zurück