Verkehrsunfall mit Verletzten in Neuried

von Polizei Planegg

Ein Leicht- und ein Schwerverletzter sowie zwei total beschädigte Fahrzeuge waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen in Neuried.

Ein 41-jähriger Neurieder wollte mit seinem VW am 07.08.2017, gegen 04.45 Uhr, von der Mangfallstraße kommend, nach links in die Planegger Straße einbiegen.

Die Lichtzeichenanlage an der besagten Einmündung war zu diesem Zeitpunkt noch außer Betrieb, deshalb hatte der 41-Jährige gegenüber dem Verkehr auf der Planegger Straße die Vorfahrt zu achten. Beim Einbiegen in die Vorfahrtsstraße übersah der Neurieder jedoch den Porsche eines 70-Jährigen aus Germering, der zu diesem Zeitpunkt auf der Planegger Straße in östlicher Richtung unterwegs war. Letzterer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindern.

Der 41-jährige Unfallverursacher wurde bei der Kollision in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr unter Einsatz von technischem Gerät aus dem Wrack befreit werden, bevor er mit dem Rettungsdienst schwerverletzt in eine Münchner Klinik eingeliefert werden konnte. Der Porsche-Fahrer zog sich bei dem Unfall eine Kopfplatzwunde zu und kam zur Behandlung in eine Klinik nach Gräfelfing.

An beiden Fahrzeuge entstand Totalschaden, der beim Porsche auf ca. 80.000 Euro und beim VW auf ca. 5000 Euro geschätzt wurde.

Die Planegger Straße musste an der Unfallörtlichkeit bis gegen 07.00 Uhr komplett gesperrt werden.

Zurück