Fußgänger bringt Radfahrer zu Fall - Gräfelfing

von Polizei Planegg

Offensichtlich erbost darüber, dass ein Radfahrer den Gehweg benutzte, griff ein 37-jähriger Fußgänger am Donnerstagvormittag in Gräfelfing zur Selbstjustiz und stoppte den Radfahrer auf unsanfte Weise. Dabei zog sich der 44-jährige Radfahrer aus Planegg leichte Verletzungen zu.

Der Vorfall ereignete sich am 13.07.2017, gegen 10.30 Uhr, auf dem Gehweg an der Würm, nahe der Stefanusstraße. Der 37-Jährige aus Gräfelfing stand telefonierend am Gehweg, als sich der 44-Jährige mit seinem Gefährt und daran angehängt ein Fahrradanhänger näherte. Beim Vorbeifahren ergriff der 37-Jährige plötzlich den Radanhänger und brachte das Gespann abrupt zum Stehen. Dabei stürzte der Planegger von seinem Fahrrad und zog sich eine Abschürfung am Bein zu, die allerdings keiner sofortigen medizinischen Versorgung bedurfte.

Am Fahrrad entstand minimaler Schaden.

Die hinzugezogene Polizei hat die Ermittlungen unter anderem wegen Körperverletzung aufgenommen.

Zurück