Anrufe bezüglich Einbruchsschutz im Bereich Gauting

von Polizei Gauting

keinerlei Informationen an unbekannte Anrufern geben

Ein unbekannter Anrufer verunsicherte am 14.06.2017 eine Gautinger Bürgerin. Unter anderem wurde sie gefragt, ob ihr Wohnhaus über eine Alarmanlage verfügt und um welches Modell es sich handelt. Nach Rückruf erklärte ein Mitarbeiter der Firma Blockalarm aus Dachau, dass derzeit „kostenlose Beratungsanrufe“ im Bereich Gauting durchgeführt würden. Die Firma bietet unter anderem Einbruchsschutz an. Diese Information beruhigte zwar die besorgte Gautingerin, jedoch darf die Methode der Firma als unlauter und unseriös bezeichnet werden. Letztlich widerspricht es sich, Sicherheit zu verkaufen und gleichzeitig potentielle Kundschaft zu verleiten, unbekannten Anrufern sensible Informationen preiszugeben.

Die Polizei rät dazu unbekannten Anrufern keinerlei Informationen zu geben und weist daraufhin, dass Werbeanrufe ohne vorherige Einwilligung nicht erlaubt sind.

Betroffene können dies online direkt an die Bundesnetzagentur melden. Hierfür sollte man sich notieren, wer wann mit welcher Nummer angerufen hat und welches Produkt beworben wurde. Es scheint absurd, ein unerwünschtes Telefonat fortzuführen, jedoch gilt: je mehr Informationen an die Bundesnetzagentur weitergegeben werden, desto eher können die Verantwortlichen geahndet werden.

Zurück