Fliegerbombe - [Update Freitag 06:30]

von Landkreis München

Zünder gesprengt

[UPDATE 29.11.2019 - 06:30]

Die am gestrigen Nachmittag, 28.11.2019, bei Bauarbeiten in Neuried gefundene 500 kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde um kurz vor 18 Uhr erfolgreich entschärft. Wegen der Beschaffenheit der Bombe (Zünder reagiert unter Luftzufuhr und erschwerte die Arbeit des Sprengmeisters) musste der Entschärfungszeitpunkt entgegen des üblichen Vorlaufes kurzfristig auf 17 Uhr festgesetzt werden. Die Entschärfung der Bombe begann um 17:28 Uhr, um 17:54 Uhr konnte entwarnt werden. Die Sprengung des Zünders war mit einem lauten Knall in der Umgebung zu hören. Es sind keine Personen- und Sachschäden entstanden. Alle Straßensperrungen sind aufgehoben.

Insgesamt waren 250 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Polizei, Rettungsdiensten, Führungsgruppe Katastrophenschutz und die Kreisbandinspektion im Einsatz. Die Gesamteinsatzleitung lag bei Kreisbrandinspektor Walter Probst. Gefunden wurde die Bombe um ca. 14:30 Uhr, die Entschärfung erfolgte gegen 18 Uhr. Nach etwa 30 Minuten konnte die Gefahr gebannt werden. Die Bewohner, die zuvor aufgefordert waren, in ihren Wohnungen zu bleiben, können sich nun wieder frei bewegen. Die betroffenen Personen wurden über KATWARN, NINA, Radio, Warndurchsagen und die sozialen Medien gewarnt. Inzwischen sind alle Vorsichtsmaßnahmen aufgehoben.

In einem Radius von ca. 400 Metern wurden die Anwohner von Polizei und Feuerwehr informiert, die Wohnungen nicht zu verlassen und sich von den Fenstern und Balkonen fernzuhalten. Alternativ wurde eine Akutbetreuungsstelle eingerichtet. Dort hielten sich knapp 40 Personen auf.

Ein herzliches Dankeschön an alle Einsatzkräfte, die den Einsatz hervorragend und professionell bewältigt haben.
[ENDE UPDATE]

 

[UPDATE 18:20]
Die Gefahr ist gebannt. Die Fliegerbombe wurde erfolgreich entschärft und der Zünder gesprengt (kurzer Knall). Die Gefahr besteht nicht mehr!
[ENDE UPDATE]

Bei Arbeiten auf dem Hettlage-Areal (Forstenrieder Str., Ecke Starnberger Weg) in der Gemeinde Neuried wurde heute Nachmittag, 28.11.2019, eine 500 kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Experten des Kampfmittelräumdienstes sind vor Ort. KATWARN und NINA wurden für die betreffenden Gebiete ausgelöst. Die Bombe soll nach aktueller Planung noch heute gegen 17:00 Uhr entschärft werden. Anwohner, die in Sichtweite zur Fundstelle wohnen, werden gebeten, sich von Fenstern und Balkonen fernzuhalten und auf Anweisungen der Einsatzkräfte und weitere Informationen zu achten. Vor Entschärfung der Bombe wird die Sirene ausgelöst.

Eine Akutbetreuungsstelle wurde in der Mehrzweckhalle Neuried, Planeggerstr. 4, eingerichtet.

Die Vorbereitungen für die Entschärfung der Fliegerbombe,sind bereits abgeschossen. Der Beginn der Entschärfung ist ab 17:15 Uhr geplant. Der Zünder der 500-kg-Bombe muss dabei gesprengt werden. Aus diesem Grund wird in der Umgebung ein lauter Knall zu hören sein. Die Entschärfung kann nach aktuellen Schätzungen bis zu einer Stunde dauern.

Zurück