Straßenbauarbeiten in Martinsried

von Gemeinde Planegg

Straßenbauarbeiten an der Kreuzung Fraunhofer-/Röntgen-/Einsteinstraße

In der Zeit von Donnerstag, 10.10.2019, bis Samstag, 12.10.2019, werden im Kreuzungsbereich der Fraunhofer-, Röntgen – und Einsteinstraße Straßenbauarbeiten durchgeführt.

Es ist vorgesehen, die Bauarbeiten überwiegend in Nachtarbeit von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr auszuführen.

Um ein freies Baufeld zu bekommen, wird an der Röntgenstraße in Richtung Planegg auf Höhe der Hausnummer 11 eine Vollsperrung angeordnet. Die Anlieger werden gebeten, in Richtung Süden gegebenenfalls über die Galileistraße zu fahren. Zudem ist die Fraunhoferstr. auf Höhe der Hausnummer 10 gesperrt. Auch hier können die Anlieger und Gewerbetreibenden in Richtung Norden über die Lochhamer Straße fahren. Betroffen ist die Nacht von Donnertag, 10.10.2019, auf Freitag, 11.10.2019, und die Nacht von Freitag, 11.10.2019, auf Samstag, 12.10.2019. Tagsüber kann der Baubereich mit geringen Einschränkungen befahren werden.

Während der Bauzeit vom 10.10.2019 bis 12.10. 2019 werden auch die Buslinien 266 und 259 umgeleitet. Die Buslinien fahren deshalb von Donnerstag, 10.10.2019, ab 20.00 Uhr bis Samstag, 12.10.2019, Betriebsende folgende Strecken:

  • Die Linie 266 führt von der U-Bahn-Haltestelle Klinikum Großhadern kommend bis Haltestelle Ortsmitte Martinsried, über den Minikreisel weiter durch die Röntgenstraße und Einsteinstraße bis zur S-Bahn nach Planegg. Die Haltestellen Martinsried Nord und Fraunhoferstraße im Gewerbegebiet werden in diesem Zeitraum nicht angefahren.

  • Die Linie 259 von der Würmtalstraße kommend fährt die Haltestelle Lochhamer Straße Nord und die Ersatzhaltestelle an der Ortsmitte an, danach weiter zur Endhalte in der Lena-Christ-Straße. Die Haltestelle Fraunhoferstraße im Gewerbegebiet und die Haltestelle in der Röntgenstraße wird nicht angefahren.

Bitte beachten Sie die angeordneten Umleitungsbeschilderungen und die Aushänge der MVV an den Haltestellen.

Wir bitten alle Anlieger, Fahrgäste und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Unterstützung.

Gemeinde Planegg

Zurück