„Soundcheck in Aubing“ Bandcontest

von Redaktion Wuermtal.Net

eine Veranstaltung des Kulturreferats

Unter dem Namen „Soundcheck in …“ tourt der jährliche Bandcontest des Kulturreferates zur Förderung Münchner Nachwuchstalente künftig durch die Stadtteile. Am Samstag, 22. April, ab 20 Uhr, findet der Wettbewerb zum ersten Mal in Aubing im Kulturzentrum ubo9, Ubostraße 9, statt. Fünf Bands – Louva Marguerite, dunghill, Black Bottom Skiffle Group, ART und Hamlet Chair – stellen sich der Jury und dem Publikum. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von bayerischem Bluegrass und Rock’n’Roll über funky Disco-Party, Punkrock und Alternative Metal, Chanson und Weltmusik bis hin zu Folk, Country und Polka aus München. Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Den Gewinnern winken unter anderem Auftritte auf der Musikbühne des Viehhof-Kinos 2017, bei „Munich Rocks!“ im Ampere und ein Studiobesuch bei der Sendung „Kanalratten“ im Störfunk. Rund 30 Bands oder Solokünstlerinnen und -künstler aus ganz München, unabhängig von Alter und Musikrichtung, haben sich für den Auftritt beim „Soundcheck in Aubing“ beworben. Über die Auswahl entscheidet die Jury, bestehend aus SZ-Redakteur Dirk Wagner, Sebastian Kriesel (Mitglied bei Kulturnetz 22 e.V. und Vorsitzender des BA 22), Nikola Strnad von der Konzertagentur Bang Bang! Concerts und Musikern der Siegerband des Giesinger Bandcontests 2016 „The Rejetnicks“.

Der „Soundcheck in Aubing“ ist eine Veranstaltung des Kulturreferats und wird durchgeführt vom Kooperationspartner Bang Bang! Concerts mit Unterstützung des Kulturzentrums ubo9.

Weitere Informationen unter www.soundcheck-in.de.

Zurück