Knapp 400 Teilnehmer beim Andechs Trail genießen die Natur.

von Redaktion Wuermtal.Net

8. Andechs Trail am 06.04.2018

Siegerehrung -  von links: Peter Cabell, Tagessschnellster Sebastian Hallmann, Pater Lukas Essendorfer und Tagesschnellste Julia Jaencke (Foto Peter Cabell)
Siegerehrung - von links: Peter Cabell, Tagessschnellster Sebastian Hallmann, Pater Lukas Essendorfer und Tagesschnellste Julia Jaencke (Foto Peter Cabell)

Nun schon zum achten Mal veranstaltete der TSV Erling-Andechs mit großer Unterstützung der Klosterbrauerei Andechs am Samstag, den 06.04.18 den Andechs Trail. In diesem Jahr war bei 10°C und leichter Sonne perfektes Traillaufwetter. Die Strecken waren in perfekten Zustand.
 
Vom Parkplatz des Klosters auf Wanderwegen und schmalen Pfaden auf zwei verschiedene Runden zurück zum Klosterberg. Zu absolvieren war entweder der „Beginner Trail“ mit 8,4 Kilometern, oder der „Expert Trail“ mit 15,8 Kilometern. Besonders die anspruchsvolle Streckenführung mit dem langen, steilen letzten Anstieg bei toller Atmosphäre hinauf auf den Klosterberg ließen das Rennen zu einem echten Erlebnis werden.  

Andrang auf die Startplätze führte zu einem Abbruch des Anmeldeservers

Schon 3 Stunden nach der Freischaltung des Meldeportals im Februar musste das Organisationsteam die ersten Anmeldungen abweisen. Der Anmmeldeserver quittierte sogar kurzzeitig seinen Dienst aufgrund des sehr hohen Andrangs. Neben der großen Begeisterung rund um den Andechs Trail mit seiner außergewöhnlichen Location zeigt dies laut den Organisatoren den sich verstärkenden Trend zum Laufen in der Natur.

Simon Ginder holt sich wieder den Sieg auf der kurzen Strecke

Bei dem  „Beginner Trail“ setzte sich in diesem Jahr wieder Simon Ginder (LC Buchendorf) der die Streck von 8,4km in guten 30 Minuten bewältigte. Zeiter wurde dann schon mit fast 4 Minuten Abstand Daniel Schmidt. Dritter wurde Tobias Tichy (TSV Feldafing). Bei den Damen setzte sich Jelena Tancic vor Sophie Rüchardt (LC Buchendorf) und Kerstin Sollinger (LG Würm Athletik) durch.

Sebastian Hallmann 4maliger Seriensieger beim Expert Trail

Beim Expert Trail über 15,4 km konnte die Stunde wieder nicht ganz geknackt werden aber dennoch holte sich der mehrmalige deutsche Meister Sebastian Hallmann wie auch in 2015,2017 und 2018 den Sieg mit 01:01:42 auf der anspruchsvollen. Er ist auf seiner jetzt schon Hausstrecke kaum zu schlagen. Strecke. Zweiter wurde Sebastian Kraus (Scott Running Team) vor dem Drittplazierten Paul Günther     (Tri Team TUS Fürstenfeldbruck) .
Bei den Damen konnte mit einer beeindrucken den Leistung Julia Jaenicke (Ausdauernetzwerk) den Sieg holen knapp vor Carola Dörries (Scott Running Team) und Daniela Arthofer (LG Kreis Dachau).

Lohnende Verpflegung und lockere Stimmung im Ziel

In den Gesichtern der Teilnehmer nach dem Zieleinlauf vor dem berühmten Bräustüberl war sichtlich die Freude über die Veranstaltung mit dem heutzutage nicht mehr häufig anzutreffenden familiären Ambiente zu sehen. Ein vielfaches „Schön war´s“ war zu hören oder „Schönster Lauf den ich kenne“. Durch die reichhaltige Verpflegung mit Kuchen, Obst, Andechser Bier und isotonischen Getränken, konnten die Sportler ihre Energiespeicher schnell wieder auffüllen bevor es zur Siegerehrung ins Bräustüberl ging. Bei der Siegerehrung im Beisein von Pater Lukas Essendorfer konnten alle aktiven auf einen schönen Tag in der Natur zurückschauen und sich über ihre Leistungen freuen.

Alle die es möglich machen

Auch dieses Jahr blieben die bekannten Sponsoren dem Andechs Trail treu und machten dieses Ereignis erst möglich. Das Organisationsteam Andi Hirschberger, Stefan Paternoster und Peter Cabell möchten sich ganz herzlich bei der Klosterbrauerei Andechs, Scott, TQ Systems, VR Bank, Xenofit  und Feinkost Kahn bedanken.

Zurück