Kinofilm Menschsein

von Redaktion Wuermtal.Net

wie wir miteinander leben möchten

Ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben
Ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben

Am 3. Dezember 2019 ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Aus diesem Grund bringen wir genau an diesem Tag den Dokumentarfilm MENSCHSEIN bundesweit in die Kinos. Ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten.

Wann?         Am 3. Dezember 2019 um 19.30 Uhr

Wo?             Kino Breitwand in Gauting

Was?            Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit der Inklusionsbeauftragten der Gemeinde Gauting, Martina Ottmar.

Der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein hatte als Kind Angst vor Menschen mit Behinderung. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen später macht er sich auf eine Reise um die Welt, um herauszufinden, wie unser Zusammenleben in den verschiedensten Ländern funktioniert. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir füreinander? Seine Reise führt ihn von den Wüsten Indiens zum australischen Outback. Vom südamerikanischen Dschungel bis zu den südafrikanischen Townships.

405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. 6 Kontinente. Eine über allem stehende Frage: Was sagt unser Umgang miteinander über uns Alle aus?

All das möchten wir am 3. Dezember mit dem Kinopublikum diskutieren. In allen bundesweit rund 100 teilnehmenden Kinos wird es im Anschluss an den Film ein Publikumsgespräch mit fachkundigen Gästen geben, um gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir Barrieren abbauen und eine gleichberechtigte Teilhabe für Alle ermöglichen können. Unterstützt wird dieser Aktionstag von Aktion Mensch, Lebenshilfe e.V. sowie vielen lokalen Vereinen und Institutionen.

Für einen ersten Eindruck finden Sie hier den Trailer: https://menschsein-film.de/derfilm

Zurück