Kein Weinfest, aber Spaß und gute Laune bei der schwimmenden Weindegustation

von Landkreis Starnberg

Landkreispartnerschaft

Gunther Steuer, Geschäftsführer der Deutschen Weinstraße, Landrat Karl Roth, Bayerischen Bierkönigin 2017/18 Lena Hochstraßer, Weinprinzessin Sophie Conrad, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und Pfalzreferentin Barbara Beck (v. l. n. r.)

Foto: Gunther Steuer, Geschäftsführer der Deutschen Weinstraße e.V. mit Landrat Karl Roth und der Bayerischen Bierkönigin 2017/18 Lena Hochstraßer, der Weinprinzessin Sophie Conrad, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und Pfalzreferentin Barbara Beck (v. l. n. r.) in musikalischer Begleitung an Bord der MS Starnberg

Für Freunde des Pfälzer Weines, war die Nachricht, dass es heuer kein traditionelles Pfälzer Weinfest auf dem Starnberger Kirchplatz gibt, nicht gerade die Beste. Anfang des Jahres hat Gunter Steuer, Geschäftsführer der Deutschen Weinstraße e. V., gemeinsam mit den ausrichtenden Winzern die Entscheidung getroffen, das Pfälzer Weinfest in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Gefeiert wurde aber trotzdem.

Die alljährliche Weindegustation auf der MS Starnberg fand trotz der Festabsage statt. In Bayerisch Pfälzischer Manier wurde bei herrlicher Gewitterstimmung an Bord der MS Starnberg gemeinsam gefeiert. Die beiden Landräte (Karl Roth und Hans-Ulrich Ihlenfeld) bedauerten zwar, dass das beliebte Pfälzer Weinfest nicht stattfinden kann, betonten aber, dass sich die Verantwortlichen bereits einmütig für ein Weinfest im kommenden Jahr ausgesprochen hätten. Aus Veranstalterkreisen war zu vernehmen, dass man die fußballbedingte Zwangspause auf jeden Fall sinnvoll nutzen werde, um sich Gedanken über ein neues Konzept zu machen.

Zurück