Jüngste Neurieder wurden willkommen geheißen

von Gemeinde Neuried

2019 kamen 72 Babys zur Welt

Magdalena Sibig mit ihrer 3-Monate alten Tochter im Gespräch mit 1. Bürgermeister Harald Zipfel und Lisa Fiolka
Magdalena Sibig mit ihrer 3-Monate alten Tochter im Gespräch mit 1. Bürgermeister Harald Zipfel und Lisa Fiolka

20 Babys im Alter zwischen einem und zwölf Monaten kamen mit ihren Eltern zum Babyempfang der Gemeinde Neuried. 2019 kamen 72 Babys zur Welt, die jetzt in Neuried leben. Damit waren es genauso viele wie im Vorjahr. Das bereitet dem 1. Bürgermeister Harald Zipfel jedoch keine Sorgen. Auf Rückfrage eines jungen Elternpaares zeigte er sich zuversichtlich, dass trotz der zwei neuen Baugebiete vor allem durch den Umzug des Intermins-Kinderhauses weiterhin jedes Kind in Neuried einen Betreuungsplatz bekommt.

Bürgermeister Harald Zipfel hatte zu dem Empfang in den Kindergarten Haderner Weg eingeladen, um die vielfältigen Betreuungsmöglichkeiten und Angebote für die jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürger vorzustellen. Die Einrichtungsleitungen sowie Lisa Fiolka, die für die Kindertagesstättenverwaltung zuständig ist, standen den Abend über für Fragen zur Verfügung.

Auch die Neurieder Krabbel- und Spielgruppen des ESD und die Musikschule konnten den interessierten Eltern Möglichkeiten der Betreuung und Freizeitgestaltung aufzeigen. Auch Eva Falkensteiner stellte sich als Tagesmutter vor und äußerte sich zu dieser Art von Betreuung. Außerdem waren noch zwei Vertreterinnen von AndErl - Guter Anfang im KindErleben, über die Beratung und Unterstützung für werdende Eltern und Eltern mit Kindern bis 3 Jahren informierten.

Persönlich begrüßte der Rathauschef jedes Baby und bekam meist ein zaghaftes Lächeln geschenkt, was vielleicht an dem Schmusehasen lag, den er jedem Kind schenkte. Besonders freute ihn, dass sich Eltern kennenlernten, Kontakte austauschten und sich bereits im Laufe des Abends Freundschaften bildeten.

Zurück