"In Pink Aktion" gegen Brustkrebs

von ESC-Planegg

ESC Planegg unterstützt in Pink Aktion gegen Brustkrebs

  • Komplette Mannschaft und Verein machen mit
  • Spezielle pinkfarbene Trikots können erworben werden
  • Erlöse und Spenden kommen vollständig dem Kampf gegen Brustkrebs zugute

Als erstes Team der Eishockey-Frauenbundesliga läuft die komplette Mannschaft des Rekordmeisters ESC Planegg in Pink auf. Sie wollen mit ihrer Aktion nicht nur Spenden sammeln, sondern auch auf das Thema Brustkrebs und die Vorsorge aufmerksam machen.

Stürmerin und Topscorerin Julia Zorn: „Brustkrebs betrifft zumeist nur Frauen, dann liegt es ja irgendwie nahe, dass man als Frauenmannschaft sich auch dafür stark macht. Als Frau geht man ja regelmäßig zur Vorsorge, da wird man zwangsläufig irgendwie ein bisschen konfrontiert. Leider waren wir als Verein die letzten Jahre des Öfteren auch direkt betroffen, da kam dann eins zum anderen. Wir haben uns als Mannschaft dazu entschlossen, dieses Jahr einen Beitrag in Pink zu leisten. Unser Präsident Klaus Wüst hat sich dann damit einverstanden erklärt und leitet das Ganze jetzt.“

Im Oktober hat das gesamte Team eigens dafür angefertigte Trikots getragen, die nun gegen eine Spende von 70 € zzgl. Versand erworben werden können. Damit möglichst viel der Aktion zugute kommt, trägt der ESC Planegg die Herstellungskosten für die Trikots, die auf Wunsch auch signiert werden. Natürlich freut sich die Mannschaft, wenn auf diesen Betrag noch etwas draufgelegt wird. Zusätzlich werden die kompletten Eintrittsgelder und der Erlös aus dem Kuchenverkauf bei den Heimspielen gestiftet.

Empfänger der Spendenaktion ist brustkrebs-muenchen e.V. Der Verein engagiert sich seit 2001 im Großraum München für einen selbstbewussten und offenen Umgang mit dem Thema Brustkrebs und bietet Betroffenen und Angehörigen kostenfrei Unterstützung, Beratung und Informationen. Erklärtes Ziel ist es, Informationen für jeden verfügbar zu machen und Hilfesuchende zu unterstützen.

Neben der Unterstützung der an Brustkrebs erkrankten Menschen und Angehörigen räumt Julia Zorn der Vorsorge einen hohen Stellenwert ein: „Ich würde sagen, dass es wichtig ist, dass man zu Vorsorgeuntersuchungen geht und sein Bewusstsein für den eigenen Körper schärft. Denn der Brustkrebs kennt keine Altersgrenzen. Im Zuge unserer Aktion habe ich gelesen, dass eine von acht Frauen Brustkrebs bekommt. Das ist schon eine extrem hohe Anzahl!“

Auch die Gegner aus Memmingen zeigten sich solidarisch, so Zorn: „Wir haben in Memmingen angefragt, ob sie damit einverstanden wäre, trotz ihres Heimrechtes in Hell zu spielen. Da haben sie sofort zugestimmt, was wir natürlich super finden.“

Da durfte der männliche Trainer- und Betreuerstab der Planegg Penguins natürlich nicht fehlen und trug ebenfalls Pink: „Das finde ich eine richtig coole Aktion, dass die da mitgezogen haben. Schließlich ist es eine Sache, die sie selbst nicht unmittelbar betrifft. Generell ist es schön zu sehen, wie alle im Verein hinter der Aktion stehen und im Laufe der Zeit immer mehr Ideen entstanden sind.“

Die Spielerinnen und der Verein hoffen, dass möglichst viele von ihrer Aktion erfahren und so am Ende ein schöner Betrag für den Kampf gegen Brustkrebs übergeben werden kann.

 

Informationen zum Erwerb der Trikots und zur Spendenaktion

Trikots können per E-Mail unter info@esc-planegg.de erworben werden. Sie werden nach dem „First come - first serve“ Prinzip vergeben. Ein Trikot ist gegen eine Spende von 70 € (zzgl. Versand) erhältlich. Der Betrag darf aber natürlich gerne aufgerundet werden. Auch reine Spenden werden entgegengenommen und vollständig an brustkrebs-muenchen e.V. weitergeleitet.

Für die Bezahlung und Spenden wurde eigens ein Spendenkonto eingerichtet:
Zahlungsempfänger: ESC Planegg
IBAN: DE88701633700202519267
BIC: GENODEF1FFB
Verwendungszweck: SPENDE PINK

Weitere Informationen zu brustkrebs-muenchen e. V. unter http://brustkrebs-muenchen.de

Die Mannschaft des ESC-Planegg in PINK
Die Mannschaft in PINK
Auch die Offiziellen sind PINK
Auch die Offiziellen sind PINK

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.