Bürgermedaille Gemeinde Gauting 2020

von Gemeinde Gauting

Die Gemeinde Gauting ehrt Dr. Carola Riedner

Am 19. November 2019 wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung Frau Dr. Carola Riedner, stellvertretend für das gesamte Team des Hospitzdienstes Gauting, vom Gemeinderat für die Verleihung der Bürgermedaille vorgeschlagen. Frau Dr. Carola Riedner ist seit über 13 Jahren unermüdlich und leidenschaftlich ehrenamtlich für den ambulanten Hospizdienst Gauting tätig, seit sie diesen Dienst 2006 gegründet hat.

Zusätzlich zu ihrer täglichen Arbeit in ihrer psychoonkologischen Praxis, widmet sie sich in ihrer Freizeit schwerstkranken und sterbenden Menschen. Sie zeigt, was Vereinsvorstände, oder eben auch wie Frau Dr. Riedner als Gründerin und Mitglied des Leitungsgremiums, viele Stunden im Hintergrund ehrenamtlich leisten müssen, damit es Menschen in ihrer letzten Lebensphase gut geht und sie würdig begleitet werden können.

Frau Dr. Carola Riedner ist Palliativmedizinerin und Psychoonkologin. Sie führt in München eine eigene psychoonkologische Praxis. In Ihrer Freizeit, nach Praxisschluss, engagiert sie sich seit über 13 Jahren ehrenamtlich, und das so intensiv wie beeindruckend. Ihre Motivation ist, dass Menschen wieder Zuhause würdevoll und selbstbestimmt sterben können – in ihren eigenen vier Wänden.

So war der ehrenwürdige Gründungsgedanke geboren: „Gautinger Bürger - für Gautinger Bürger“. Damit trägt Sie inzwischen große Verantwortung für einen wachsenden ambulanten Dienst, mit rund 50 ehrenamtlichen Helfern und jährlich etwa 180 Beratungen und Begleitungen Schwerstkranker, Sterbender und deren Angehörigen. Unzählige Abende und Wochenenden widmet Sie der Hospizbewegung und damit so vielen dankbaren kranken Menschen und deren Familien. Dabei ist es egal, ob Sonn-, oder Feiertag, früh morgens, oder auch spät abends, denn der Tod kennt keine Uhrzeit und auch keine Feiertage. Frau Riedner ist unmittelbar und verlässlich da, nimmt sich Zeit, ist präsent. Ohne ihrem Team des Hospitzdienstes Gauting wäre diese immense Belastung nicht zu schaffen.

Frau Dr. Riedner und ihrem Team ist es zu verdanken, dass Sterben in und um Gauting, auch Zuhause wie es früher möglich war, nicht mehr tabuisiert wird. Sie hat den Gautinger Hospizdienst über die langen Jahre am Laufen gehalten und durch Höhen und Tiefen begleitet. Sie war immer wieder bereit einzuspringen, wenn Personalnot bestand, die Urlaubsvertretung zu übernehmen, mit vollem Einsatz neue ehren- oder hauptamtliche Mitarbeiter zu gewinnen, weiter auszubilden und unterstützend zur Seite zu stehen. Und immer wieder mit voller Kraft und Präsenz für die Sterbenden da zu sein.

2007 erwirkt Sie die Aufnahme in den Bayerischen Hospizverband e. V. und arbeitet zeitintensiv an einer Geschäftsordnung und letztlichen Verabschiedung selbiger. Über Ihre normale Tätigkeit als Leiterin des Hospizdienstes hinaus, geht sie immer wieder auch abends als Palliativmedizinerin ans Patientenbett und berät Betroffene in Ihrer Not und schwierigen ethischen Konflikten.

Laut Satzung über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten wird die Zahl der lebenden Inhaber einer Bürgermedaille auf 25 begrenzt. Derzeit gibt es 21 lebende Bürgermedaillenträger.

Der Zeitpunkt der Verleihung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Zurück