Radweg Traubing - Feldafing

von Landkreis Starnberg

Unstimmigkeiten ausgeräumt

Nach den aufgetretenen Unstimmigkeiten hinsichtlich des Baus des auf Feldafinger Flur gelegenen Teils des Radweges zwischen Traubing und Feldafing sind die Beteiligten zu einem Gespräch im Landratsamt zusammengekommen. Unter Leitung von Landrat Karl Roth trafen sich die Bürgermeister aus Feldafing und Tutzing, Bernhard Sontheim und Stephan Wanner sowie der Leiter des Staatlichen Bauamtes Weilheim Günther Grafwallner.

Bei dem Gespräch konnten alle Unstimmigkeiten ausgeräumt werden. Mit dem Bau des letzten Teilstückes des Radweges auf Feldafinger Flur kann im Frühjahr nächsten Jahres begonnen werden, die Finanzierung durch den Freistaat Bayern wurde zugesichert. Wie vom Landratsamt bereits in Aussicht gestellt, kann die im Planungsbereich stehende Esche gefällt werden. Die Gemeinde Feldafing wird dafür eine entsprechende Ersatzpflanzung vornehmen.

Alle Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass damit die Diskussionen um den Bau des Radweges beendet sind und die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Tutzing, Feldafing und der Unteren Naturschutzbehörde fortgeführt werden kann.

Zurück