Rückgabe illegaler Waffen bis Jahresende straffrei

von Landkreis Starnberg

Änderungen im Waffengesetz

Am 25. Juli traten Änderungen im Waffengesetz in Kraft. Ein Ziel der Änderungen war es, die Anzahl illegaler Waffen zu verringern. Um den Besitzern illegaler Waffen die Abgabe zu erleichtern, wurde eine Amnestieregelung geschaffen.

Die Regelung sieht vor, dass die Besitzer illegaler Waffen diese bis zum Jahresende bei der Polizei oder den Waffenbehörden (Kreisverwaltungsbehörde des Wohnsitzes) straffrei und kostenfrei abgeben können. Die Straffreiheit setzt natürlich voraus, das mit den Waffen vorher keine Straftat begangen worden ist. Außerdem darf der illegale Waffenbesitz nicht schon vor der Abgabe anderweitig den Behörden bekannt gewesen sein.

Das Landratsamt appeliert an alle betroffenen Personen, von dieser Regelung, die nur noch bis 31. Dezember gilt, Gebrauch zu machen. Sie stellt die einfachste und beste Möglichkeit dar, sich von illegalen Waffen zu trennen, ohne selbst Folgen befürchten zu müssen und dennoch sicher zu sein, dass die Waffe nicht in falsche Hände gerät.

Nähere Informationen erteilt der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landratsamtes Starnberg unter Telefon 08151 148 319 oder -321.

Zurück