Klaus Doldinger auf der MS Starnberg

von Redaktion Wuermtal.Net

Ein einmaliges Erlebnis

Klaus Doldinger,  deutscher Jazzer und Erfinder der legendären Filmmusik von „Das Boot“
Klaus Doldinger, deutscher Jazzer und Erfinder der legendären Filmmusik von „Das Boot“

Ein einmaliges Erlebnis, das stimmiger kaum sein könnte: Klaus Doldinger, der wichtigste deutsche Jazzer und Erfinder der legendären Filmmusik von „Das Boot“, gibt ein Sonderkonzert auf der MS Starnberg bei einer abendlichen Umrundung des Starnberger Sees – glitzerndes Wasser, Bergkulisse und Blick aufs Buchheim- Museum inklusive.

2018 soll das Remake von Wolfgangs Petersens frühem Blockbuster „Das Boot“ erstmals ausgestrahlt werden – schon jetzt gibt ein Event der Sonderklasse einen Vorgeschmack:

Auf dem schönsten Schiff der bayerischen Flotte spielt Klaus Doldinger zusammen mit seiner Band „Passport“ am Sonntag, 7. Mai 2017 aus seiner Filmmusik für „Das Boot“, Drehbuch Lothar-Günther Buchheim. Dabei fährt die MS Starnberg am Buchheim-Museum vorbei.

Außerdem ertönen wunderschöne Filmmusiken des Meisters, wie „Tatort“, „Die Unendliche Geschichte“ und viele mehr. Ein Abend voller Überraschungen, der seinesgleichen sucht, vor der traumhaften Kulisse des Starnberger Sees. Für das leibliche Wohl sorgt ein kleiner, aber feiner Imbiss.

Ein herausragendes Event, das man keinesfalls verpassen sollte: Der große Ausflugskatamaran MS Starnberg fährt lautlos über den stillen See, am Horizont die mächtige Alpenkette mit der Zugspitze. Die perfekte Kulisse für das, was an Bord passiert, denn selten hat die abendliche Umrundung des Starnberger Sees thematisch so gepasst wie diesmal:

Klaus Doldinger, die Jazzlegende Deutschlands, spielt mit seiner Band „Passport“ auf der MS Starnberg seine berühmtesten Filmmusiken, darunter auch die Klänge zu Wolfgang Petersens frühem Blockbuster „Das Boot“. Dessen Erfinder Lothar- Günther Buchheim wohnte jahrzehntelang am Starnberger See. Sein Vermächtnis hier ist das weithin beachtete Buchheim-Museum der Fantasie, dessen spektakulärer Bau, einem Schiff nachempfunden, direkt am Seeufer steht. Doldinger, Buchheim, Museum, Boot und See werden an diesem Abend kongenial miteinander verknüpft.

Nach 57 Jahren Bühnenerfahrung, tausenden von Konzerten in gut 50 Ländern, über zwei Millionen verkauften Alben und gut und gerne 2000 Kompositionen darf man Klaus Doldinger ohne Übertreibung Deutschlands erfolgreichsten, wichtigsten und populärsten Jazzmusiker nennen. Mit seinen Soundtracks von der Tatort-Melodie bis zur Musik von ,,Das Boot” wird er für immer im kollektiven Gedächtnis bleiben, in die Musikgeschichte aber hat sich der Saxophonist und Komponist vor allem mit seiner Band ,,Passport” eingeschrieben – als Miterfinder dessen, was man seither Jazzrock nennt.

Inzwischen kann Klaus Doldinger auf mehr als 5000 Live-Auftritte, Tourneen durch 50 Länder und über 2000 veröffentlichte Kompositionen zurückblicken. Er wurde dafür mit drei Echos, zahllosen Jazz-Auszeichnungen und nicht zuletzt dem Bundesverdienstkreuz für “wichtige und unüberhörbare Impulse, die er dem deutschen Kulturleben gegeben hat”, belohnt.

„Klaus Doldinger ist der erfolgreichste deutsche Jazzmusiker und Komponist, sein "Tatort"- Thema ist der Soundtrack der Nation. Jetzt wird Doldinger 80 Jahre alt. Aber Ruhestand? Kommt gar nicht in Frage!“ (DER SPIEGEL)

Sonntag, 7. Mai 2017, 19:00 Uhr (Boarding)
Dampfersteg Starnberg / direkt am S-Bahnhof
Tickets € 120 p.P. (inkl. Imbiss) bei München Ticket 089/54818181
Information: 089 / 89340894

Kartenvorverkauf:
Tourismusverband Starnberger Fünfseenland: Hauptstr. 1, 82319 Starnberg,
Tel. +49 8151 90 600

Zurück